Deocreme: Diese 9 Produkte haben uns überzeugt | BRIGITTE.de

2022-07-12 08:55:26 By : Mr. Jeff Lu

Eine Deocreme wird als nachhaltige Alternative zu herkömmlichen Deodorants gehandelt. Das liegt vor allem daran, dass Cremes in Dosen erhältlich sind und somit im Idealfall weder Kunststoff noch Treibgase bei der Verpackung verwendet werden, wie es bei Deosprays mitunter der Fall ist. Ein weiterer Pluspunkt sind die Inhaltsstoffe, denn die beschränken sich lediglich auf eine bestimmte Stärke wie Natriumhydrokarbonat und pflegende Stoffe wie Kokosöl, Shea- oder Kakaobutter. Silikone, Parabene und Paraffine sind meist nicht enthalten, ebenso wie Aluminiumsalze. Deocreme ist im Gegensatz zu seinen Konkurrenten im Bereich der Deodorants pastenartig und wirkt meistens nur gegen die Geruchsbildung. Das ändert sich jedoch, wenn Aluminiumsalze beigefügt werden, die für die Unterbindung der Schweißbildung generell verantwortlich sind.

Die Deocreme von Plantary Naturkosmetik  verwendet zur Geruchsunterbindung unter anderem Natron. Weitere Inhaltsstoffe des „Herbal Spirit“ sind Jojoba- und Kokosöl sowie Kakao- und Sheabutter. Die ebenfalls enthaltene Aloe vera und die Zaubernuss beruhigen deine Haut. Geliefert wird die Creme in einem umweltfreundlichen Metalltiegel. Außerdem ist das Produkt tierversuchsfrei und vegan.

Wenn Schweiß entsteht, riecht er zu Beginn nicht. Der unangenehme Geruch entsteht erst durch die Bakterien auf unserer Haut, die sich mit der Flüssigkeit vermischen. In den meisten Deocremes wird daher Natron verwendet, das die Bakterienbildung beeinflusst und somit kein Geruch mehr entstehen kann. Die Paste von kleine Auszeit Manufaktur verzichtet jedoch auch darauf und benutzt stattdessen Salbeiöl und vegane Milchsäure für die Hemmung des Bakterienwachstums. Außerdem enthalten sind in der Creme noch Sheabutter, Mandelöl und Kokosöl. Ein Pluspunkt: An den Füßen kannst du das Deo ebenfalls verwenden.

Die Antitransiprant-Creme von Nivea unterscheidet sich ein wenig von einer herkömmlichen Deopaste, denn sie geht nicht nur gegen Schweißgeruch vor, sondern auch gegen Achselnässe dank des enthaltenen Aluminiums. Deshalb trägt sie auch den Namen Antitranspirant und nicht nur Deodorant, der nur bei Gerüchen hilft. Dir wird für den gesamten Tag ein angenehmes Frischegefühl versprochen, das 48 Stunden lang anhalten soll. Im Gegensatz zu anderen Produkten wird die Creme hier wie eine gewöhnliche Handcreme in einer Tube verpackt.

Die Deocreme von nuud wird mittlerweile nicht mehr nur noch von Influencern wie Luisa Lion angepriesen, sondern erfreut sich auch darüber hinaus über mittlerweile große Bekanntheit. Es wird ein 7 Tage langer Effekt versprochen, der unter anderem dank des ökologischen Mikrosilbers möglich gemacht wird. Das Produkt verzichtet auf Aluminium, Parabene, Alkohol, Chemikalien, Geruchsstoffe und Treibmittel, ist absolut vegan und hinterlässt keine Flecken. Auch bei der Verpackung glänzt die Marke: Sie besteht aus Zuckerrohr, versandt wird die Paste mit einem biologisch abbaubaren Karton.

Auch die Deocreme von Hidrofugal kommt in einer Tube und ist ein Antitranspirant. Sie bietet also ebenfalls Schutz vor hitze- und stressbedingtem Schwitzen und sorgt mit ihrem enthaltenen Parfum für einen vitalisierenden Duft. Ethylalkohol ist übrigens nicht enthalten.

Wenn du Naturkosmetik-Fan bist, hast du eventuell schon etwas von der Marke Jean & Len gehört. Neben gut riechenden Conditionern und Handseifen stellen sie auch geruchsfreie Deocremes her, die deine Achselhaut dank des Kokosöls verwöhnen und ohne Aluminium auskommen. Möchtest du die Creme auch mal mit Duft testen, ist das kein Problem, denn die Marke verfügt noch über zwei Geruchsrichtungen: Zitronengras & Koriander und Salbei & Blutorange.

We Love THE PLANET Forever Fresh

Aluminiumsalzfrei, tierversuchsfrei, parabenfrei und silikonfrei – ein Traum, wenn es um Kosmetikprodukte geht. Denn unsere Haut verdient schließlich nur das Beste! Und das verspricht auch die Deocreme von We Love THE PLANET . Der erfrischende Duft von Zitrusöl und Kräutern hilft dir beim Erwecken deiner Sinne, sodass du energetisch in den Tag starten kannst. Um die Geruchsbildung zu hemmen, wird hier mit Natron, Maisstärke, Kokosöl und Bienenwachs gearbeitet. Dadurch wirkt es antibakteriell und ist zugleich pflegend, ohne deine Poren zu verstopfen.

i+m Naturkosmetik Freistil Sensitiv

Wer sensible Achselhöhlen hat, der braucht sanfte Produkte. Wenn das auf dich zutrifft, empfehlen wir dir Freistil sensitiv von i+m Naturkosmetik . Die Deopaste kommt ohne Parfum, Aluminiumsalze, Mineralöle, Laktose, Gluten, Parabene und PEG-Derivate aus. Stattdessen wird deine Haut mit Zink und Kokos von unangenehmen Gerüchen verschont und mithilfe des enthaltenen Bio-Mandelöls aus fairem Handel gepflegt. Das Produkt verfügt über folgende Zertifikate: Leaping Bunny, Klimaneutral, Cruelty Free, VEGAN, COSMOSOrganic.

Warum wir PonyHütchens Deocreme so vielversprechend finden? Weil sie nicht nur bei Schweißgeruch hilft, sondern auch nicht verflüssigt, sobald wir wieder Sommer haben oder in den Urlaub wollen, denn die Paste ist temperaturstabil. Auf Aluminiumsalze wird ebenso verzichtet wie auf Alkohol und Konservierungsstoffe. Alle weiteren Inhaltsstoffe wie Kokosöl sind von Bioqualität und sorgen für eine pflanzliche und sanfte Pflege deiner Haut. Die Creme hinterlässt zudem keine Spuren auf der Kleidung und ist ein nationales Produkt, denn sie wird in Berlin hergestellt.

Eine Deocreme kannst du anwenden, wann immer du auch andere Deos verwendet hast. Wichtig ist dabei, dass deine Achselhöhle sauber ist, damit die Creme ihre volle Wirkung entfachen kann. Am besten trägst du die Paste gleich morgens nach dem Aufstehen und Duschen auf, damit du dir den Tag über keine Sorgen über die Geruchsbildung machen musst. Möchtest du die Creme zwischendurch auffrischen, dann säubere deine Achseln vorher kurz mit einem nassen Waschlappen oder Tuch und trage sie dann auf.

Von der Deocreme brauchst du nur eine erbsengroße Menge für deine Achseln. Entnehme die Paste mit deinem Finger und verteile sie in kreisenden Bewegungen in deiner Achselhöhle – so wie du es auch mit einer Bodylotion tust.

Eine Deocreme wirkt wie jedes andere Deodorant, schließlich geht es hierbei lediglich darum, den Schweißgeruch zu minimieren und für einen guten Duft unter den Achseln zu sorgen. Damit das funktioniert, ist in einigen Deos Natron enthalten, das gegen die Bakterien vorgeht, die bei Schweißentstehung für die Geruchsbildung verantwortlich sind. Es gibt aber auch Deos, die ohne Natron auskommen.

Es kommt vor, dass eine Deocreme einigen Anwender:innen zu fest oder zu flüssig ist. Im ersten Fall kann Wärme helfen, die dafür sorgt, dass sich die Inhaltsstoffe verflüssigen. Das funktioniert entweder durch ein Wasserbad oder durch einfaches Erwärmen mit den Fingern.

Sollte dir die Deocreme zu flüssig sein, versuche sie im Kühlschrank zu lagern, wodurch sie sich verfestigen sollte.

Wenn du keine Deocreme kaufen und stattdessen selbst lieber eine herstellen willst, dann benötigst du folgende Zutaten:

Erwärme 2 Esslöffel des Kokosöls in einem Wasserbad bis es cremig wird. Auch die 2 Teelöffel der Butter machst du mithilfe eines Wasserbads flüssiger. Währenddessen vermengst du jeweils einen Esslöffel des Natrons und der Stärke miteinander. Nun werden alle Zutaten vermischt und gut verrührt. Am Ende kannst du nach Bedarf noch einige Tropfen deines Lieblingsöls für den Duft hinzufügen. Jetzt ist deine Deocreme fertig und du kannst sie in ein Glas umfüllen und sie auskühlen lassen.

Einige Links in diesem Artikel sind kommerzielle Affiliate-Links. Wir kennzeichnen diese mit einem Warenkorb-Symbol. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

© G+J Medien GmbH